Die Geschichte der Ente Elsa vom Baldeneysee, welche bei unserem Vereinsmitglied Peter Miebach aufgewachsen ist.

Hilferuf einer jungen Familie vom „Baldeney See“!!

Das Telefon klingelt:

Eine junge Frau fragt ganz aufgeregt:“Haben sie zwei ganz junge Küken für uns?“

Was war passiert??????

Eine Stockente hatte an einem ruhigen Ort ihre Eier ausgebrütet.

Nun wollte sie auf schnellstem Weg ihre Küken, durch den Garten der jungen Familie, zum Wasser zu führen.

Eines der Kleinen verpasste den Anschluss und irrte ängstlich piepsend umher. Die Bemühungen, die Entenmutter für eine Familienzusammenführung noch zu finden, waren ergebnislos. Somit entschloss man sich die kleine Ente in Obhut zu nehmen.

Aber „klein Elsa“ war war jetzt ganz allein. Da der Züchter (Peter Miebach) keine Hühnerküken abgeben konnte, erklärte er sich bereit, sie bei sich aufzuziehen. Etwa alle zwei Wochen wurden Bilder von „Elsa“ an die Retter verschickt.

Auch bei einem Besuch konnten sich die junge Frau und deren Kinder davon überzeugen, dass es dem Findelkind gut geht. Weil der Züchter das Risiko, „Elsa“ in der freien Natur auszuwildern nicht eingehen wollte, brachte er die junge Ente zu einem Zuchtfreund. Dieser lässt Elsa mit anderen Enten auf seinem Teich schwimmen. Dort wird sie ein schönes Leben haben. Danke!!

WhatsApp Image 2018 07 21 at 13.42.44

WhatsApp Image 2018 07 21 at 13.43.46

WhatsApp Image 2018 07 21 at 13.43.501

WhatsApp Image 2018 07 21 at 13.43.50

 

Free Joomla! template by L.THEME